Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

HE_Feldk / 09.11.2022 • 15:58 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Vor dem Start in die neue Saison hielt der WSV Rückschau. WSV Nofls
Vor dem Start in die neue Saison hielt der WSV Rückschau. WSV Nofls

LM der Begleit- und Gebrauchshunde

Hundesportverein Rankweil Die Platzbedingungen waren nicht gerade ideal. Zwischen Matsch und Pfützen kämpften die Rankler Hundesportler am Samstag, 22.Oktober auf dem Hundesportplatz des VHV- Dornbirn tapfer bis zum Schluss.Der Hundesportverein Rankweil schickte in der IBGH 1 Klasse nur ein Mensch-Hund-Team an den Start.

Susanne Straub holte mit ihrer jungen Hündin Charlotta 80 Punkte und den 8.Rang. Eine gute Leistung.In der IBGH 2 waren die Rankler am Stockerl zu finden. Libby, geführt von Caroline Kopf, zeigte eine vorzügliche Leistung und holte mit 96 Punkten den ersten Platz für Rankweil. Vorzüglich! Der dritte Platz ging an Claudia Zanetti mit Evita. Die beiden wurden vom Richter mit 84 Punkten bewertet. Der Landesmeistertitel wurde knapp verfehlt. Andrea Lebeda und ihr Dan dürfen sich Vizelandesmeister nennen! Mit 91 Punkten zeigte das eingespielte Duo eine sehr gute Prüfung. Mit 84 Punkten landet Veronika Zelger und Bac auf Platz 9. Hans Weber mit Jerry-Lee landeten auf Platz 10 mit 83 Punkten. Melanie Ebenhoch mit Wicket und Claudia Wäger mit Abey waren punktegleich mit 81 Punkten. Herzliche Gratulation allen Startern und weiterhin viel Erfolg! Verfasserin: Verena Perkmann.

58. Jahreshauptversammlung

WSV Nofels Mit einem kurzen persönlichen Blick „zurück“ auf die ersten 365 Tage im Amt startete Obfrau Christiane Enzenhofer die 58. Jahreshauptversammlung des WSV Nofels. Über 80 WSVler, Freunde, Gäste, Ehrenmitglieder, Sponsorenvertreter sowie Ortsvorsteherin Silvia Fröhle und Werner Eberle als Vertreter des VSV füllten den Saal im Gasthof Löwen in Tisis.

Ein tolles Video zeigte eine fast „normale“ Saison 2021/22. Beim diesjährigen Fahrradwettbewerb radelten die WSV-Mitglieder 36.385 Kilometer. Michael Mähr führte den Sportbericht aus. David Meier beendete seine Rennläufer-Karriere und bedankte sich mit sehr persönlichen Worten beim WSV für die stete Unterstützung. Das Highlight des Abends war der Film über die Dachsanierung der Skihütte unter der Bauleitung von Karl Meier. Die Koordination der vielen fleißigen Hände hatte Hans Dunst inne. Karl und Hans erhielten unter Standing Ovations der Anwesenden symbolhaft die „Goldene Hüttenschindel“. Sabine Weikl berichtete über die Finanzen des WSV.

Für 50 Jahre Vorstandsmitglied wurde Helga Bertschler geehrt. Weiters gab es 18 ÖSV-Ehrungen für 25 bzw. 50 Jahre Mitgliedschaft. Im Anschluss an die Vorschau auf die Saison 2022/23 kamen anerkennende Worte von OV Silvia Fröhle, Peter Längle (SV Tosters) und Eugen Werder (SV Tisis). Das traditionelle Preisjassen gewann Hilde Amann.

Konzert in der Kirche

Musikverein Feldkirch Nofels Am Sonntag, den 13. November um 17 Uhr veranstaltet der Musikverein Feldkirch-Nofels und seine Jugendmusik das traditionelle Konzert in der Kirche in der Pfarrkirche Nofels. Die Jugendmusik und ihr Dirigent Mario Wiedemann eröffnen den Abend mit bekannten und mitreißenden Melodien. Im Anschluss präsentieren die Musikantinnen und Musikanten unter der Leitung des Dirigenten Peter Kuhn unterschiedliche Melodien. Mit bekannten Melodien erwartet Sie ein abwechslungsreiches Konzert. Auch heuer werden die Stücke wieder von einer eindrucksvollen Bilder-Show begleitet, die Sie aus Ihrem Alltag entführen wird. Der Musikverein Nofels freut sich auf Ihren Besuch.

Die zwei- und vierbeinigen Starter des HSV Rankweil. HSV Rankweil
Die zwei- und vierbeinigen Starter des HSV Rankweil. HSV Rankweil

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.