Vielseitige Feldkircher Liedertafel

HE_Feldk / 30.11.2022 • 15:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein Teil der Sänger der Feldkircher Liedertafel mit Chorleiter Andre Sesgör.Feldkircher Liedertafel
Ein Teil der Sänger der Feldkircher Liedertafel mit Chorleiter Andre Sesgör.Feldkircher Liedertafel

Feldkircher Liedertafel Die Feldkircher Liedertafel lud zur Gedenkfeier an Allerheiligen. Alljährlich am 1. November gestalten die Sänger der Feldkircher Liedertafel unter der Leitung des Chorleiters Andre Sesgör in der Kapelle Peter & Paul eine Gedenkfeier zum Andenken an verstorbene Sänger und Angehörige. Diese Gelegenheit nutzten zahlreiche Besucherinnen und Besucher sowie Angehörige der Feldkircher Liedertafel und folgten den Liedern in der Kapelle auf dem Friedhof Peter & Paul in Feldkirch-Levis. Die Feldkircher Liedertafel sang die Lieder „Im Morgenrot“, „Harmonie“, „Im Abendrot“ und „Frieden“. Die richtigen kirchlichen Worte wurden von Pater Laurentius des Kapuzinerordens gefunden. Den Abschluss der Gedenkfeier bildete nochmals das Lied „Im Morgenrot“, das zu Gedenken an die verstorbenen Ehrenchorleiter Eugen Elsäßer und Walfried Kraher auf dem Friedhof gesungen wurde.

Liedertafel am Seelensonntag

Am Sonntag, den 6. November, gedachte die Feldkircher Liedertafel mit dem Lied „Frieden“ der Gefallenen aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg. Nach der Messfeier wird unter Mitwirkung der verschiedenen Vereins- und Fahnenabordnungen beim Kriegerdenkmal beim Dom in Feldkirch ein Kranz niedergelegt. Dieser Gedenktag soll sowohl an die Kriegstoten erinnern als auch gleichzeitig zum Frieden mahnen.

Unter der Leitung des Chorleiters Andre Sesgör gestaltet die Feldkircher Liedertafel auch die Eröffnung des Feldkircher Weihnachtsmarkts.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.