Junge Skiasse feiern groß

Heimat / 12.04.2022 • 17:00 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Große Freude herrschte über die Erfolge der österreichischen Jugendcup-Teilnehmenden.<span class="copyright">SCO</span>
Große Freude herrschte über die Erfolge der österreichischen Jugendcup-Teilnehmenden.SCO

Das war der 55. Internationale Jugendcup im Montafon.

SCHRUNS Zwei Jahre später als geplant war das Montafon neulich Schauplatz des Internationalen Jugendcups. Seit dem Startschuss vor 55 Jahren übrigens zum elften Mal. Kinder verschiedener Länder sollen sich untereinander im Skifahren messen können. „Dies war eine großartige Idee des Mailänder Architekten Gian Mauro Nova“, informiert der Obmann des Schrunser Wintersportvereines (WSV), Dietmar Tschohl.

Durch den Jugendcup lernen die Jungen zudem andere Länder kennen und können Freundschaften aufbauen. Mauros Gedanken, Ideen und Visionen leben im Jugendcup weiter. „Das Wichtigste ist und bleibt der olympische Gedanke: ‚Dabei sein ist alles!‘“ Der WSV Schruns blickt auf faire Renntage zurück. „Die Wettkämpfer lieferten spannende Rennen“, erzählt der Obmann.

Das sind die erfolgreichen österreichischen Jugendcup-Teilnehmenden.
Das sind die erfolgreichen österreichischen Jugendcup-Teilnehmenden.

Zahlreiche ehrenamtliche Stunden

Die WSV-Chronik ist um ein Event der Superlative reicher geworden. Fans der Skiclubs feuerten die Kinder und Jugendlichen am Hochjoch/Seebliga nach Kräften an. Die Helfer haben die Rennen in bewährter Manier vorbereitet und durchgeführt. Das Organisationsteam habe alles Notwenige in zahlreichen ehrenamtlichen Stunden auf die Beine gestellt. Unterstützung erfuhr der Jugendcup durch die Silvretta Montafon Gruppe, etwa in Form der Bereitstellung der Pisten und deren Präparation. Die Golmerbahnen ermöglichten ein attraktives Programm am Kindernachmittag. Dietmar Tschohls Dank gilt auch der Markgemeinde Schruns sowie allen Sponsoren und Gönnern, „denn ohne deren Unterstützung wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen“.

WSV-Obmann Dietmar Tschohl rollt die Jugendcup-Fahne ein. Sie wird an Madesimo weitergereicht.
WSV-Obmann Dietmar Tschohl rollt die Jugendcup-Fahne ein. Sie wird an Madesimo weitergereicht.

Erleichtert über den unfallfreien Verlauf der Veranstaltung zeigte sich neben dem Vereinsobmann auch der WSV-Sportwart und Streckenchef des Jugendcups, Rainer Gehrmann: „Die Pistenverhältnisse waren an beiden Tagen hervorragend. Am ersten Renntag mit zwei Durchgängen im Slalom hatten wir leichten Schneefall, aber trotzdem optimale Sichtverhältnisse. Am zweiten Renntag freuten wir uns über Sonnenschein.“ Beim Slalom waren viele Ausfälle zu verzeichnen. „Beim Riesenslalom konnten wir das gut kompensieren, fuhren mehrere Tagessiege ein und erreichten somit den dritten Gesamtplatz“, stellte der Schrunser WSV-Sportwart zufrieden fest. In der Mannschafts-Gesamtwertung siegte Courchevel vor Oberstdorf und Schruns. Saas-Fee und Madesimo landeten auf den Plätzen vier und fünf.

Unter den Gästen der Siegerehrung befand sich auch der frischgebackene Olympiasieger im Snowboardcross, Alessandro Hämmerle. Einige erfolgreiche Jugendcupteilnehmende – vielleicht künftige Olympiasiegerinnen und -sieger – erhielten ihren Pokal aus seinen Händen verliehen. SCO

55. Internationaler jugendcup

Slalom U12 Mädchen

1. Clarey Jacqueline, Courchevel

2. Kummer Lynn, Saas Fee

3. Käufler Lucia, Oberstdorf

6. Jäger Malea, Schruns

12. Wittwer Hannah, Schruns

13. Sander Leni, Schruns

Slalom U12 Burschen

1. Vith Luca, Schruns

2. Plaschy Felix, Saas Fee

3. Holzheu Sylvan, Oberstdorf

5. Juen David, Schruns

7. Winkler Levin, Schruns

12. Heising Moritz, Schruns

14. Schuchter Kilian, Schruns

Slalom U14 Mädchen

1. Wies Lara-Marie, Oberstdorf

2. Stricker Sophie, Schruns

3. Polotti Alessandra, Madesimo

11. Dobler Magdalena, Schruns

15. Martin Kim-Sophie, Schruns

Slalom U14 Burschen

1. Laroche Sevan, Courchevel

2. Huber Michael, Oberstdorf

3. Bayer Florian, Schruns

8. Siegel Emilian, Schruns

11. Oberer Marco, Schruns

12. Heim Jakob, Schruns

Slalom U16 Mädchen

1. Chedal Elsa, Courchevel

2. Avenel Marylou, Courchevel

3. König Sophie, Oberstdorf

15. Piringer Katharina, Schruns

17. Brandstetter Rosina, Schruns

Slalom U16 Burschen

1. Huot Marchand Nash, Courchevel

2. Brandis Benno, Oberstdorf

3. Dardelet Maxime, Courchevel

4. Lisch Christopher, Schruns

Riesenslalom U12 Mädchen

1. Heim Antonia, Schruns

2. Käufler Lucia, Oberstdorf

3. Clerc Chardon Andrea, Courchevel

4. Jäger Malea, Schruns

5. Höber Joline, Schruns

11. Sander Leni, Schruns

17. Wittwer Hannah, Schruns

Riesenslalom U12 Burschen

1. Vith Luca, Schruns

2. Girardon Tom, Courchevel

3. Gramlich Kurt, Oberstdorf

11. Winkler Levin, Schruns

18. Heising Moritz, Schruns

Riesenslalom U14 Mädchen

1. Bitschnau Alena-Ida, Schruns

2. Polotti Alessandra Tabata, Madesimo

3. Gramlich Marlene, Oberstdorf

6. Fiel Ella, Schruns

11. Stricker Sophie, Schruns

13. Dobler Magdalena, Schruns

Riesenslalom U14 Burschen

1. Bayer Florian, Schruns

2. Huber Michael, Oberstdorf

3. Heim Jakob, Schruns

6. Dohr Matteo, Schruns

14. Siegl Emilian, Schruns

Riesenslalom U16 Mädchen

1. Blanc Lola, Courchevel

2. König Sophie, Oberstdorf

3. Haller Marie-Therese, Oberstdorf

8. Brandstetter Rosina, Schruns

14. Zint Lorena, Schruns

Riesenslalom U16 Burschen

1. Huot Marchand Nash, Courchevel

2. Brandis Benno, Oberstdorf

3. Dardelet Maxime, Courchevel

4. Lisch Christopher, Schruns

12. Acker Louis, Schruns

14. Schuster Tobias, Schruns

Gesamtwertung

1. Courchevel

2. Oberstdorf

3. Schruns

4. Saas-Fee

5. Madesimo

Mannschaftswertung Slalom

1. Courchevel

2. Oberstdorf

3. Saas-Fee

4. Schruns

5. Madesimo

Mannschaftswertung Riesenslalom

1. Courchevel

2. Oberstdorf

3. Schruns

4. Saas-Fee

5. Madesimo