Was die Bludenzer Jagdhornbläser feiern

Heimat / 23.06.2022 • 22:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Darf bei der Jubiläumsfeier nicht fehlen: das gemeinsame Blasen der Jagdhörner.<span class="copyright">DOB</span>
Darf bei der Jubiläumsfeier nicht fehlen: das gemeinsame Blasen der Jagdhörner.DOB

Die Jagdhornbläser aus dem Bezirk Bludenz feierten ihr 60-jähriges Jubiläum.

Brand Im Jahre 1962 wurde die Jagdhornbläsergruppe Bludenz von acht musikbegeisterten Waidmännern gegründet. Als Initiator und erster Obmann fungierte der damalige Bezirksjägermeister Wilfried Rettenberger. Die Mitglieder kommen aus den verschiedenen Talschaften aus dem Bezirk Bludenz.

Derzeit ist die Jagdhornbläsergruppe Bludenz zwölf Mann stark. Sie vereint die große Begeisterung für die Jagdmusik, eine verbindende Kameradschaft und Freundschaft sowie die Aufrechterhaltung der Tradition. Die Jagdhornbläsergruppe Bezirk Bludenz ist eine von drei im Land übriggebliebenen Jagdhornbläserformationen. Karlheinz Jehle (Obmann) und Heinrich Sparr (Hornmeister) stehen dieser Gruppe vor. Obmann Karlheinz Jehle freut sich über die Anwesenheit des Gründungsmitgliedes Raimund Juen bei der Festveranstaltung im Hotel Valavier. In der Festschrift sind die Anfänge der Jagdhornbläsergruppe, deren Obmänner und Hornmeister sowie weitere interessante Infos festgehalten.

Herbert Maier wird zum Ehrenmitglied erklärt.
Herbert Maier wird zum Ehrenmitglied erklärt.

Treue Mitglieder

Die Geburtstagsfeier wurde bereits am frühen Nachmittag eingeläutet. Während die Frauen der Jagdhornbläser im Hotel Valavier Brot backten und fein duftendes Deo und Raumspray in einem Kräuterseminar herstellten, haben sich die Männer beim Schießen auf die Ehrenscheibe gemessen. Diese wurde von Malerin Steffi Holder kunstvoll gestaltet und von Konrad Fritsche gespendet. Das Schießen wurde von Erich Plangg genauestens beobachtet und begleitet. Der glückliche Sieger wurde während des Festessens am Abend preisgegeben.

Über den besten Treffer und die gewonnene Ehrenscheibe durfte sich der Spender Konrad Fritsche freuen. Obmann Karlheinz Jehle nahm diesen Ehrenabend zudem zum Anlass, verdiente Mitglieder zu ehren. Bereits 30 Jahre bläst Bezirksjägermeister Manfred Vonbank das Jagdhorn und wurde für die langjährige Mitgliedschaft geehrt und mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. 25 Jahre unterstützt Emil Mangeng die Jagdhornbläsergruppe und wurde für seinen langjährigen Einsatz ebenfalls geehrt. Hansjörg Einöder und Konrad Fritsche blicken auf jeweils 20 Jahre Jagdhornblasen zurück und wurden ebenfalls ausgezeichnet.

Die Jagdhornbläsergruppe genießt ein gelungenes Fest.
Die Jagdhornbläsergruppe genießt ein gelungenes Fest.

Über die Ehrenmitgliedschaft bei der Jagdhornbläsergruppe Bludenz darf sich Herbert Maier freuen. Er ist das dienstälteste Mitglied und ist seit 38 Jahren aktiv. Konrad Fritsche nahm die Gelegenheit wahr und zeichnete zudem Karlheinz Jehle für 20 Jahre Mitgliedschaft aus. Neben seiner musikalischen Tätigkeit bekleidet er schon seit einigen Jahren die Ämter des Obmannes und des Kassiers.
Bezirksjägermeister Manfred Vonbank bedankte sich bei der Jagdhornbläsergruppe für ihre unzähligen Auftritte bei Veranstaltungen der Bezirksgruppe Bludenz und für die Aufrechterhaltung der Tradition. Auch Obmann Karlheinz Jehle bedankte sich bei den Mitgliedern für ihr Engagement und bekräftigte die Wichtigkeit der Jagdhornbläser in der Gesellschaft. DOB