Ein neues Auto für den Krankenpflegeverein Bludenz

Heimat / 29.08.2022 • 14:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein kleiner, aber wendiger Flitzer für den Krankenpflegeverein. Von links nach rechts: Thomas Schreiber (Sparkasse Bludenz), Petra Bachmann (Pflegedienstleitung KPV), Pflegeassistent Daniel Sallinger (KPV) und Hans Mayr (Obmann Krankenpflegeverein). <span class="copyright">Krankenpflegeverein Bludenz</span>
Ein kleiner, aber wendiger Flitzer für den Krankenpflegeverein. Von links nach rechts: Thomas Schreiber (Sparkasse Bludenz), Petra Bachmann (Pflegedienstleitung KPV), Pflegeassistent Daniel Sallinger (KPV) und Hans Mayr (Obmann Krankenpflegeverein). Krankenpflegeverein Bludenz

Autohaus Frainer und Sparkasse Bludenz den Krankenpflegeverein unterstützen.

Bludenz Dank der großzügigen Unterstützung durch das Autohaus Frainer in Nüziders und der Sparkasse Bludenz konnte der Krankenpflegeverein ein neues Fahrzeug anschaffen.

Im Betreuungsgebiet von Bludenz, Außerbraz, Radin, Stallehr und Lorüns ist die Mobilität des Pflegepersonals eine Notwendigkeit. Mit seinen 14 Beschäftigten im Pflegebereich benötigt der Krankenpflegeverein mehrere Autos, damit alle Mitglieder, die Pflege brauchen, auch erreicht werden können. Dank des sozialen Engagements des Autohauses Frainer und der Sparkasse Bludenz wurde der Ankauf eines neuen Autos wesentlich unterstützt.

Der Obmann des Krankenpflegevereines Bludenz, Hans Mayr, bedankte sich beim Autohaus Frainer und insbesondere bei Vorstandsdirektor Thomas Schreiber von der Sparkasse Bludenz herzlich für die wertvolle finanzielle Unterstützung zum Ankauf des Fahrzeuges.