Hybrid-Raupe bügelt die Skipisten

Heimat / 27.12.2022 • 18:40 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Dieselelektrischer PistenBully: Umweltschonende Treibstoffe und alternative Antriebsformen sind entscheidende Hebel beim Klimaschutz. SiMo/PistenBully
Dieselelektrischer PistenBully: Umweltschonende Treibstoffe und alternative Antriebsformen sind entscheidende Hebel beim Klimaschutz. SiMo/PistenBully

Silvretta Montafon testet erstes Pistengerät mit dieselelektrischem Antrieb.

Schruns Die Silvretta Montafon (SiMo) forciert den Klimaschutz und hat als erstes Skigebiet in Vorarlberg eine Pistenraupe mit Diesel-Hybrid-Antrieb angeschafft. Das neue Motorensystem soll in dieser Saison getestet und auf seine Energieeffizienz hin bewertet werden.

Der grüne, dieselelektrische PistenBully verfügt über einen Dieselmotor und zwei Elektromotoren. Der Selbstzünder mit 520 PS hat die Aufgabe, die Batterie des Fahrzeugs zu laden, aus der die E-Motoren dann wiederum ihre Energie beziehen. „Wir befinden uns seit Jahren in einer Testpartnerschaft mit Kässbohrer, um alternative Antriebstechnologien für Pistengeräte zu testen.

Treibstoff sparen

Mit dem neuen Diesel-Hybrid-Fahrzeug sollen laut Hersteller bis zu 20 Prozent Treibstoff eingespart werden können. Wie sich das dieselelektrische Motorensystem im praktischen Einsatz tatsächlich verhält, wollen wir jetzt herausfinden“, erklärt Mario Tschofen, der bei der Silvretta Montafon Chef der Pistentechnik und Leiter des Fuhrparks ist.

Neben dem dieselelektrischen Antrieb wird auch der im Vorwinter probeweise eingesetzte HVO-Treibstoff in den kommenden Wochen einem Härtetest unterzogen. Geprüft wird, wie sich ein herkömmlicher, mit hydrierten Pflanzenölen betankter PistenBully in vollem Einsatz für perfekte Pistenaufbereitung und bei richtig kalten Bedingungen verhält. „Die Ergebnisse der vergangenen Saison sind vielversprechend. Sie zeigen, dass die Leistung des Pistenfahrzeugs trotz neuartigem Treibstoff unverändert groß ist. Nun wollen wir mit den Tests einen Schritt weiter gehen. Die neuen Erkenntnisse fließen direkt in die Entwicklung zukünftiger PistenBully-Modelle ein“, weiß Kilian Zinnecker, Leiter Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien bei der Silvretta Montafon, zu berichten. Sowohl der HVO-Treibstoff als auch der neue dieselelektrische PistenBully sind Bestandteil der Green-Mountains-Initiative der Silvretta Montafon. Kilian Zinnecker: „Mit der Initiative übernehmen wir Verantwortung für die Umwelt und wollen unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Daher erweitern wir die Initiative auch fortlaufend um neue Maßnahmen und Aktionen“, erklärt Kilian Zinnecker.

„Wir wollen herausfinden, wie sich das Motorensystem im praktischen Einsatz verhält.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.