Dieser Musikverein begegnet Zäsur mit Humor und Zuversicht

Heimat / 19.01.2023 • 14:45 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Dieter Oberhöller, Pfarrer Fabian Jochum, Musiker „Luggi“, Sabine Tschofen und Neo-Obmann Martin Jussel.<span class="copyright">AME</span>
Dieter Oberhöller, Pfarrer Fabian Jochum, Musiker „Luggi“, Sabine Tschofen und Neo-Obmann Martin Jussel.AME

Neujahrsempfang der Stadtmusik Feldkirch im Hotel Montfort.

Feldkirch „Wir werden weiter Freude haben und verbreiten, ich habe in den Gesprächen so viel Herzblut erlebt“, merkte Martin Jussel bei seiner Rede beim Neujahrsempfang der Stadtmusik Feldkirch an. Er bezog sich damit zum einen auf sein unverhofftes Nachrücken in die Position des ersten Vorstands, die Sara Köck nach einem Jahr Ende 2022 aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste. Zum Anderen erklärte kurz vor Dreikönig die ebenfalls kurz amtierende Kapellmeisterin Sophie Gruber, dass sie „nicht mehr möge“. Jussel, der ein wenig mehr als ein Viertel der bisher zweihundert Jahre der Stadtmusik selbst mitgemacht und auch Familienmitglieder im Ensemble hat, sprach von einer Zäsur. Und ermunterte die Anwesenden: „Dass wir weitermachen, ist sonnenklar, es geht nur miteinander!“

Interims-Kapellmeister Peter Efferl, Jennifer Scheriau und Thomas Kathan.
Interims-Kapellmeister Peter Efferl, Jennifer Scheriau und Thomas Kathan.
Stadtrat Wolfgang Flach und Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink.
Stadtrat Wolfgang Flach und Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink.

Hörenswerte Festrede

So wie der neue Obmann würzte auch Dompfarrer Fabian Jochum seine Ausführungen mit Humor. „Was haben der zweite Trompeter und Jesus gemeinsam? Sie sitzen beide zur Rechten Gottes!“. Neben weiteren stimmungsfördernden Witzen hatte der Seelsorger auch gute eigene Erfahrungen mit Stadtmusik in den vergangenen zehn Jahren und Gedanken zur Musik parat: „Wo Musik ist, ist guter Geist“. Jochum betonte die Wichtigkeit, Zeit mit und für einander zu verbringen. Damit das Leben ein Fest werde, brauche es die Musik – und die Vereine.

Sabine Oberhöller mit Birgit und Anton Steinberger.
Sabine Oberhöller mit Birgit und Anton Steinberger.
Erika und Wolfgang Burtscher.
Erika und Wolfgang Burtscher.

Beirat und Hotelier Dieter Oberhöller sowie sein Team sorgten für die kulinarische Stärkung der Besucher, zu denen auch Obmann-Stellvertreter Wolfgang Rüscher, Thomas Rüscher, Jonathan und Manfred Scheriau, Karl Oberleiter, Michael Lindner, Bernhard und Petra Appelt und Ernst Robol alias „Quadro Ernst“ gehörten. AME

Daniel Wiesner, Brigitte Denifl und Wolfram Baldauf.
Daniel Wiesner, Brigitte Denifl und Wolfram Baldauf.
Gerti und Peter Schenk.
Gerti und Peter Schenk.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.