Tosters am Platz

Immo / 10.10.2019 • 16:42 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Projektleiter Sutterlüty Michael Storf, Bauleiter Michael Jäger und Geschäftsführer Alexander Stroppa.
Projektleiter Sutterlüty Michael Storf, Bauleiter Michael Jäger und Geschäftsführer Alexander Stroppa.

Am Mittwoch, dem 2. Oktober, trafen sich Eigentümer, Nachbarn, Mitarbeiter sowie Bürgermeister und Vertreter der Stadt zur traditionellen Firstfeier.

dorfentwicklung Das Zentrumsprojekt von Hilti & Jehle,
„Tosters am Platz“ nimmt nach intensiver Bauphase Gestalt an. Im März 2018 erfolgte der Spatenstich für die neue Wohnanlage am Fuße des Schellenbergs. Das zweiteilige Gebäude ist ein wichtiger Schritt für die Stadtentwicklung Feldkirchs. Bürgermeister Wolfgang Matt betont die Bedeutung des neu geschaffenen Ortskerns: „Die Entwicklung von Stadtteilzentren, die den sozialen Austausch fördern, die Nahversorgung sichern und die Verbundenheit der Menschen mit ihrem Wohnort stärken, ist ein wichtiges Ziel für die Stadt Feldkirch. Mit dem Projekt „Tosters am Platz“ erhält der Stadtteil Tosters – ganz im Sinne des Stadtentwicklungsplans – einen zukunftsorientierten Impuls.“

Neue Dorfmitte

Das vom renommierten Architektenbüro Dorner/Matt geplante Wohn- und Geschäftszentrum umfasst insgesamt 64 Wohnungen, Geschäftslokale und eine Sutterlüty Filiale in Feldkirch. Gemeinsam mit Kirche, Volksschule und Feuerwehrhaus bilden sie die neue Dorfmitte. Die zukünftigen Bewohner und Geschäfte beleben den neuen Ortskern und profitieren gleichzeitig von der attraktiven Lage. Die direkte Anbindung an das Feldkircher Verkehrsnetz macht die Wohnanlage genauso interessant wie die Nähe zur Natur mit Wanderwegen direkt vor der Haustüre. Bei der Planung wurde von Anfang an auf höchste Qualität geachtet, um Lebensräume für die Zukunft zu schaffen. Auch in puncto Nachhaltigkeit steht die Wohnanlage in nichts nach. Jeder Bewohner hat die Option auf eine eigene Elektro-
tankstelle für sein Auto. Durchdachte Grundrisse und großflächige Fensterfronten sorgen für das besondere Wohnerlebnis. Alle Wohnungen und auch die Geschäfte sind barrierefrei zugänglich. Das Projekt wird in bewährter „Hilti & Jehle“-Massivbauqualität ausgeführt und verfügt über eine hochwertige Ausstattung, ein durchdachtes Konzept mit Kellerabteil, Trocken- und Fahrradraum sowie eine komfortable Tiefgarage. Das neue Gebäude wird mit großzügig gestalteten Grünflächen viele schöne Plätze zum Verweilen bieten.

Noch fünf Einheiten

An der Firstfeier in „Tosters am Platz“ nahmen neben Bürgermeister Wolfgang Matt auch „Hilti & Jehle“ Geschäftsführer Alexander Stroppa und Reinhard Moser, GU-Abteilungsleiter Bernhard Bertsch und Projekt- und Bauleiter Michael Jäger teil. Wer noch Interesse an einer der tollen Wohnungen hat, muss schnell sein. Aktuell stehen noch fünf Wohnungen zum Verkauf, die restlichen 59 Wohnungen haben bereits ihre glücklichen Besitzer gefunden.

Die neuen Eigentümer freuen sich bereits auf die Schlüsselübergabe im Juni.Fotos: Eva Rauch
Die neuen Eigentümer freuen sich bereits auf die Schlüsselübergabe im Juni.Fotos: Eva Rauch

Kontakt: René Wilner

M: +43 (0) 664 8146590

E: rene.wilner@hilti-jehle.at

www.wohnbau.hilti-jehle.at/de