Hausverwalter muss handeln

Immo / 14.11.2019 • 08:53 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Es gibt Fälle, in denen ein Hausverwalter ohne Verzögerung handeln muss.
Wenn es sein sollte, auch gegen den Willen der Eigentümer.

Aktuell Das Gesetz schreibt in manchen Fällen vor, dass ein Hausverwalter sofort reagieren muss. Tut er das nicht, kann er für aufgetretene Schäden haftbar gemacht werden. „Bei Schäden, welche die Substanz des Hauses beeinträchtigen, gilt es, so schnell wie möglich tätig zu werden“, erläutert Hausverwalter Harry Preisl, Geschäftsführer von Cura Immobilien, Dornbirn.

Was ist dringend notwendig?

Sofortige Reaktion ist erforderlich, wenn ein Flachdach oder eine Boden-Wand-Abdichtung undicht wird und Wasser in die Wohnungen bzw. ins Gebäude eindringt. Auch der Ausfall der Heizung mitten im Winter erfordert sofortige Sanierung. Harry Preisl: „In solchen Fällen bleibt dem Hausverwalter keine Zeit, drei Angebote einzuholen. Er ist froh, wenn er auf die Schnelle einen Handwerker findet, vor allem bei der Heizung im Winter. Das kann kosten.“ Ebenso bleibt auch keine Zeit dafür, die Eigentümer über einen Voranschlag abstimmen zu lassen. Findet sich dann nämlich keine Mehrheit, wäre die Hausverwaltung ad absurdum geführt.

Neues Stiegenhaus

Harry Preisl nennt ein konkretes Beispiel. In einem älteren Haus in Bregenz musste das einsturzgefährdete hölzerne Stiegenhaus dringend erneuert werden. Zwar stimmten alle Miteigentümer für die Sanierung, die fälligen Rechnungen wurden aber erst nach mehrfacher Mahnung beglichen. Nur ein Eigentümer ließ sämtliche Mahnungsfristen verstreichen. Es kam zur Exekution der Wohnung, der säumige Zahler musste schließlich ausziehen. „Das ist keine angenehme Arbeit, ein seriöser Hausverwalter muss das aber im Interesse der Sicherheit aller durchziehen“, erläutert Harry Preisl.

„Bei Gefahr im Verzug muss eine Hausverwaltung ohne Verzögerung aktiv werden.“

In „Immobilien aktuell“ geben die VN in Zusammenarbeit
mit der Fachgruppe der
Immobilien- und Vermögenstreu­händer der Wirtschaftskammer
Tipps für den Immobilienbereich.