Passende Immobilie im Alter

Immo / 28.11.2019 • 12:22 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Anstrengend Ab einem gewissen Alter kann die früher so geschätzte Gartenarbeit zu anstrengend werden.Foto: Günter Havlena_pixelio.de

Anstrengend Ab einem gewissen Alter kann die früher so geschätzte Gartenarbeit zu anstrengend werden.

Foto: Günter Havlena_pixelio.de

Eine wachsende Zahl an Angehörigen der Generation 50plus fasst einen möglichen Wohnungswechsel ins Auge.

Aktuell Die Kinder sind ausgeflogen, das eigene Haus viel zu groß und nicht barrierefrei, auch die Gartenarbeit wird zunehmend mühselig. Zudem leiden viele ältere Menschen unter Geldsorgen.

Manche älteren Mitbürger besitzen zwar Immobilien von hohem Wert, der Erhalt ist aber mit einer kleinen Rente kaum zu finanzieren. „Die Aufgabe des Lebenssitzes ist meist mit vielen Emotionen und Ängsten verbunden. Immer mehr Menschen suchen deshalb den Rat eines Experten“, berichtet Andreas Hofer von der Andreas Hofer Immobilien GmbH, Lustenau und Bregenz.

Unabhängig bleiben

Damit Senioren ihre Unabhängigkeit in ihren eigenen 4 Wänden so lange wie möglich behalten, gehört der Wechsel auf stabile Säulen gebaut. Neben Barrierefreiheit sind der Standort der Wohnung und die unmittelbare Umgebung von großer Bedeutung. Andreas Hofer: „Eine gut erschlossene Lage in der Nähe von Einkaufsmöglichkeiten gibt älteren Menschen die Möglichkeit, alle Besorgungen des täglichen Bedarfs selbst zu erledigen und gleichzeitig am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.“

Das eigene Heim

Seniorinnen und Senioren möchten möglichst lange in den eigenen vier Wänden bleiben und ihre Selbstständigkeit bewahren. Laut Gesundheitsministerium leben aktuell neun von zehn Personen jenseits des 60. Lebensjahres selbstständig.

Wer sich zum Wohnsitzwechsel entschließt, sollte vor allem genau prüfen, wie viel Geld ihm am Ende wirklich übrig bleibt, nach Abzug aller Verbindlichkeiten, Steuern und Gebühren. Für Menschen, die ihre Immobilie verkaufen und trotzdem darin wohnen bleiben wollen, gibt es ebenfalls eine Vielzahl an Möglichkeiten. Andreas Hofer rät, diese Fragen mit seriösen Immobilienfachleuten zu besprechen.

„Der Verkauf des Eigenheimes sollte finanziell unabhängiger machen.“