Spannende Lernbühne für Einsteiger

21.04.2017 • 13:00 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
V. l.: MMag. Melanie Masal, Dir. Mag. Christoph Metzler, Daniel Djordevic, Jaqueline Emhofer, Juliana Mätzler (alle drei Lehrlinge). Foto: Paulitsch

V. l.: MMag. Melanie Masal, Dir. Mag. Christoph Metzler, Daniel Djordevic, Jaqueline Emhofer, Juliana Mätzler (alle drei Lehrlinge). Foto: Paulitsch

„Begleiter und Coach“, nicht nur „Chef“ sind die Vorgesetzten der Lehrlinge bei der VGKK.

Christine Mennel

Die Lehrlingsausbildung bei der VGKK ist noch recht jung. Es gibt sie seit elf Jahren. Welche Lehrberufe werden in Ihrem Unternehmen ausgebildet?

MAsal: Verwaltungsassistenz und IT-Technik Informationstechnologie. Heuer bieten wir erstmals auch die Möglichkeit für eine Ausbildung zur zahnärztlichen Assistenz.

Die VGKK hat das erste Mal am Bewerb „Ausgezeichnete Lehrbetriebe“ teilgenommen . . .

MAsal: Ja und umso mehr freut es uns, dass wir die Auszeichnung gleich beim ersten Anlauf erhalten haben. Wir sind aus vielerlei Hinsicht ein sehr guter Arbeitgeber. Bei uns ist niemand eine reine Nummer und dies spiegelt sich auch im Unternehmens­klima wider. Menschlichkeit, Solidarität und Gemeinschaft werden tagtäglich gelebt.

Sie sind seit 2016 Ausbilderin, mit welchen Eindrücken?

MAsal: Die Zusammenarbeit mit unseren Lehrlingen bereitet mir viel Freude und ich empfinde die Aufgabe, auch als Lehrlingsausbilderin tätig sein zu dürfen, sehr erfrischend. Es ist sehr wichtig, deren Ideen ernst zu nehmen und in unseren Arbeitsalltag einzubauen.

Wie empfinden Sie die Zusammenarbeit mit den Jugendlichen?

MAsal: Die Jugendlichen gehen neugierig und interessiert an ihre Aufgaben heran, sind aufgeschlossen und lernbereit. In Summe sind wir sehr zufrieden, erzielen gute Erfolge und beschäftigen unsere Lehrlinge auch gerne nach Beendigung ihrer Lehrzeit weiter. Besonders unsere Fachkräfte, die unsere Lehrlinge intensiv betreuen, machen einen hervorragenden Job.

Was erleichtert Ihnen Ihre Aufgabe?

MAsal: Wichtig ist ein echtes Interesse an den Jugendlichen. Neben den fachlichen Qualifikationen sind auch menschliche Qualitäten Voraussetzung, etwa verständnisvoll und geduldig sein, wenn nicht alles gleich klappt, bei Problemen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen etc. Unsere Lehrlinge sind vom ersten Tag an voll in den Betrieb integriert, wir nehmen sie ernst und sehen uns auch als Begleiter und Coach. Ganz wichtig ist uns auch, ein ehrliches Lob auszusprechen.

Was bieten Sie Berufseinsteigern?

MAsal: Modern ausgestattete Arbeitsplätze, umfangreiche Bildungs-, Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen und eine sichere Karriereplanung. Eine flache interne Hierarchie fördert ein selbstständiges, mitdenkendes Arbeiten, was ein wichtiges Kriterium für die Weiterentwicklung des Unternehmens und der MitarbeiterInnen selbst ist. Während der Ausbildung zur Verwaltungsassistenz durchlaufen unsere Auszubildenden ein Rotationssystem, d. h. diese wechseln in viele verschiedene Abteilungen. Somit erhalten sie einen Überblick über unterschiedlichste Aufgabenbereiche und bekommen ein Gefühl, wo ihre Stärken liegen.

Mitarbeiterbindungssysteme wirken unmittelbar auf das Unternehmensergebnis, reduzieren etwa Kosten der Fluktuation. Welche Situation finden Lehrlinge diesbezüglich vor?

MAsal: Die Konkurrenz ist groß, aber wir sind als Arbeitgeber schon sehr attraktiv. Selbstverständlich ruhen
wir uns aber nicht auf dem Ist-Stand aus, sondern
versuchen uns auch als Arbeitgeber ständig weiterzuentwickeln. Wir können daher mit Stolz darauf verweisen, dass die Fluktuationsrate auch dementsprechend gering ist.

Lehrlinge sind wichtig, weil . . .?

MAsal: . . . sie für uns Garant sind, dass wir kontinuierlich über ein gut ausgebildetes Team verfügen. Lehrlinge gewinnen breite Einblicke, was dem Unternehmen zugute kommt, wenn daraus Verbesserungsvorschläge resultieren. Besonders hervorheben möchten wir den eigenständigen Einsatz unserer Lehrlinge bei der Entwicklung der Lehrlingsoffensive unserer Homepage. Sie haben viel Einsatz und Kreativität gezeigt und uns als Arbeitgeber positiv vertreten.

Was wünschen sie sich von Ihren Lehrlingen?

MAsal: Höfliche Umgangsformen und ein respektvolles Auftreten gegenüber den Mitmenschen sind sehr wichtig, da wir täglich im Kontakt mit Kundinnen und Kunden stehen, ebenso gute Deutschkenntnisse und Zahlenverständnis, Motivation, Teamgeist und Lernbereitschaft.

Zur Person

MMag. Melanie Masal

Ausbildung: Studium der Wirtschaftspädagogik, Studium der Betriebswirtschaftslehre

Laufbahn: Bankwesen, Jugend- und Erwachsenenbildung, diverse facheinschlägige Fortbildungen

Hobbys: Reisen, viele sportliche Aktivitäten, Familie und Freunde, Lesen

Homepage Firma: www.vgkk.at