Essen hält den Betrieb zusammen

Karriere / 18.10.2019 • 10:18 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Mehr als 40 Prozent der Beschäftigten essen am Arbeitsplatz.
Mehr als 40 Prozent der Beschäftigten essen am Arbeitsplatz.

Vor allem die jüngere Generation steht auf eine gesunde Mittagessenkultur.

SCHWARZACH Essen hält Leib und Seele zusammen – das gilt auch für den Job. Besonders die Jungen sehen es vielfach als ein zusätzliches Benefit, was das Unternehmen betrifft. Eine Auswertung des Jobbewertungsportals Kununu zeigt, dass das Mittagessen nahezu immer in die Bewertungen mit einfließt und kein unwichtiges Entscheidungskriterium ist. Millennials und der Generation Y ist es nicht egal, was sie essen. Das passt nicht in ihr Bild von Work-Life-Balance. Im Trend ist etwa, dass in der Firma selbst gekocht wird – vorausgesetzt, es gibt die Möglichkeit dazu. Eine Alternative sind Zuschüsse zum Mittagessen. Für Unternehmen ein gar nicht so schlechter Ansatz, kann man doch 4,40 Euro pro Tag steuerfrei auszahlen. Förderungen für gutes Essen sind von allen gern gesehen.

Zu viel Arbeit

Ein Beitrag zur gesunden Ernährung kommt letztlich allen zugute. Und vor allem sollte man sich über Mittag auch tatsächlich die Zeit zum Essen nehmen. Denn Pausen erhöhen die Konzentration. Zudem fördert die gemeinsame Mahlzeit auch das Arbeitsklima. Doch nichts fällt dem österreichischen Arbeitnehmer offenbar schwerer, als sich bei der Arbeit 20 oder 30 Minuten Auszeit zu nehmen. Das zeigt eine StepStone-Umfrage unter mehr als 1000 Arbeitnehmern in ganz Österreich. Mehr als die Hälfte aller Österreicher nutzt demnach nicht einmal die volle Zeit ihrer Mittagspause und mehr als ein Drittel arbeitet mehrmals pro Woche oder immer durch. Im Schnitt gehen österreichische Fachkräfte 25 Minuten auf Pause. „Auch wenn es ihr gutes Recht wäre, opfern viele Arbeitnehmer ihre Pausenzeit der Arbeit“, bestätigt Rudi Bauer, Geschäftsführer von StepStone Österreich. „Das hat gravierende gesundheitliche Folgen – und wirkt sich insgesamt auch negativ auf die Stimmung im Unternehmen aus.“ Der Grund, warum die Pause nur teilweise genutzt oder gar übersprungen wird, ist zumeist derselbe: zu viel Arbeit. Mehr als 40 Prozent essen am Arbeitsplatz, nur jeder Dritte sucht für die Mittagspause eine Büroküche auf. CRO

Mehr als 40 Prozent der Beschäftigten essen am Arbeitsplatz.
Mehr als 40 Prozent der Beschäftigten essen am Arbeitsplatz.