Gutes Arbeitsklima bei Inhaus

Karriere / 16.12.2022 • 11:28 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Eva Wolf, HR Chefin bei Inhaus: „Menschlichkeit wird bei Inhaus gelebt. Von der ‚Du‘-Kultur bis zu flexiblen Arbeitszeiten in einem modernen Arbeitsumfeld.“ Inhaus
Eva Wolf, HR Chefin bei Inhaus: „Menschlichkeit wird bei Inhaus gelebt. Von der ‚Du‘-Kultur bis zu flexiblen Arbeitszeiten in einem modernen Arbeitsumfeld.“ Inhaus

Ein krisensicherer Arbeitsplatz in einem gesunden und wachsenden Unternehmen.

Eva Wolf, welche besonderen Anforderungen hat eine Personalchefin in einem Unternehmen, das die Mitarbeitenden in den Mittelpunkt stellt?

Wolf So vielseitig wie die Bedürfnisse unserer Mitarbeitenden sind auch unsere Angebote, die wir laufend weiterentwickeln, von den guten Arbeitsbedingungen bis zu individuellen Weiterbildungsmöglichkeiten. Vor allem ist es meine Aufgabe, die Werte von Inhaus für alle Mitarbeitenden – die bestehenden und die neuen – täglich erfahrbar zu machen.

Die Verunsicherung durch Corona, Krieg und Krisen ist groß. Wie gehen Sie damit um?

Wolf Gerade in schwierigeren Zeiten suchen die Menschen Sicherheit und einen langfristigen Arbeitsplatz. Genau das können wir ihnen bieten. Inhaus hat seit seiner Gründung vor über 20 Jahren eine Kultur des Miteinanders entwickelt. Diese Wertschätzung zeigt sich in vielen Maßnahmen.

Was konkret bietet das Unternehmen den Mitarbeitenden?

Wolf Ein großes Thema sind die flexiblen Arbeitszeiten. Wir bieten unterschiedliche Arbeitszeitmodelle, damit wir individuelle Bedürfnisse und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen können, etwa beim Papamonat. Wir wissen auch, dass Arbeit nicht alles ist. Menschen brauchen Freizeit und Erholung sowie finanzielle Sicherheit durch ein gutes Einkommen.

Wie erleichtert Inhaus den Arbeitsalltag?

Wolf Inhaus übernimmt zum Beispiel die Zeit für die Pause und lädt zu Obst und Warmgetränken ein, das Wochenende beginnt am Freitagmittag. Es gibt eine sechste Urlaubswoche für Mitarbeitende ab 50 Jahren nach fünfjähriger Firmenzugehörigkeit. Das alles und noch viel mehr wirkt sich auf das Klima im Unternehmen aus, es stärkt Zusammenhalt und Teamgeist.

Wie sieht es mit Weiterbildungsmöglichkeiten aus?

Wolf Wer lernen will, ist bei uns richtig. Weiterbildungsprogramme werden mit den Mitarbeitenden persönlich abgestimmt, Karrieren werden aktiv gefördert. Wir bilden auch neue Mitarbeiter aus, zum Beispiel übernehmen wir bei unseren Servicetechnikern die Kosten für die Ausbildung.

Wie kann man sich bei Inhaus bewerben?

Wolf Einfach ein Mail schicken, wir nehmen Kontakt auf und führen ein persönliches Gespräch. Durch unsere Bildungsangebote im Unternehmen können wir auch helfen, die notwendigen Fähigkeiten und Talente bei einem Jobwechsel zu erwerben.

Die Löhne steigen nicht in dem ­Ausmaß wie es die Lebenshaltungskosten tun. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wolf Bei Inhaus gibt es dazu eine klare Haltung. Den Mitarbeitenden wird finanziell geholfen, damit sie sich das teuer gewordene Leben besser leisten können. Ich möchte unseren Geschäftsführer Robert Küng zitieren: „In den letzten Jahren hat Inhaus viel in Infrastruktur und in die Energieautonomie investiert. All diese Investitionen sind nutzlos, wenn wir keine zufriedenen und engagierten Mitarbeitenden haben, die gerne bei uns arbeiten.“ mec

Kennzahlen 2022

Inhaus ist Spezialist für Bad und Energie in den Bereichen Dienstleistung und Großhandel, für private Bauherren, Architekten, Planer und Bauträger. Regionaler Service- und Logistikpartner für Installateure.

Mitarbeitende 248, davon 15 Lehrlinge

Umsatz 83 Mio Euro (plus 10,7 Prozent)

Investitionen 5,5 Mio. Euro

Eigenkapitalquote 62 Prozent

Zur Person

Eva Wolf

Funktion Leitung Personal- und Lehrlingswesen Inhaus-Gruppe

Ausbildung Studium Psychologie an der Alpen-Adria Universität in Klagenfurt, seit 15 Jahren Personalerin und Trainerin aus Leidenschaft

Homepage Firma www.inhaus.at

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.