Zusätzliche Vorstellung für „Die Zauberflöte“

Kultur / 30.11.2012 • 20:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Aufgrund der großen Ticketnachfrage Kontingent auf 190.000 aufgestockt.

Bregenz. Wegen der großen Nachfrage nach Tickets für die Seebühnenoper „Die Zauberflöte“ haben die Bregenzer Festspiele eine zusätzliche Vorstellung angesetzt. Mozarts Werk, das am 17. Juli 2013 Premiere in Bregenz feiert, wird in den kommenden beiden Jahren als Spiel auf dem See gegeben. Die Zusatzvorstellung wird am 15. August stattfinden.

Insgesamt seien damit nun rund 190.000 Tickets aufgelegt, mehr als ein Drittel seien gebucht, informierten die Bregenzer Festspiele. Derzeit lägen die Vorverkaufszahlen bereits etwas über der sehr erfolgreichen „West Side Story“ zum vergleichbaren Zeitraum. Schon zu Verkaufsbeginn habe sich gezeigt, dass die „Zauberflöte“ auf großen Anklang stoße. Seit der offiziellen Programmvorstellung vor ein paar Wochen stiegen die Verkäufe nochmals an. Darum habe sich die Geschäftsführung schon jetzt zu der weiteren Vorstellung entschieden. Es gebe damit weiterhin genügend Tickets für die Mozart-Oper in der Landeshauptstadt.