Regionales soll in die Tiroler Museen locken

Kultur / 12.12.2012 • 22:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Innsbruck. In den Tiroler Landesmuseen soll 2013 der Blick auf die heimische Kunstszene im Mittelpunkt stehen. Dies erklärte Günther Dankl, Kustos der kunstgeschichtlichen Sammlung.

Höhepunkt im Ferdinandeum soll eine umfassende Ausstellung zu Lois Weinberger anlässlich seines 65. Geburtstags sein. Mit Josef Schwaiger und Christoph Raitmayr setzt man auf zeitgenössische Künstler.

Anlässlich des Jubiläums 650 Jahre Tirol bei Österreich soll im Museum im Zeughaus die Sonderausstellung „Tyrol goes Austria“ präsentiert werden. „Die Schau beleuchtet die Anbindung der Grafschaft Tirol an das habsburgische Reich 1363, deren Folgen sowie Aspekte der Beziehungen zwischen Tirol und Wien“, schilderte Kustodin Claudia Sporer-Heis. 350.000 Besucher hat man heuer angezogen.