Noch sehr lebendig: Die Toten Hosen auf Tour

Kultur / 23.12.2012 • 21:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Campino und Co. waren in Österreich und kündigen sich für Sommer nächsten Jahres in der Ostschweiz an. Foto: APA
Campino und Co. waren in Österreich und kündigen sich für Sommer nächsten Jahres in der Ostschweiz an. Foto: APA

Graz, Bregenz. (VN-mw) Vor rund 25 Jahren spielten die Toten Hosen das erste Mal in Graz. Damals, vor 800 Zuschauer im Orpheum, weigerten sie sich, auf die Bühne zu gehen, bis die Fans einen Teil des Eintrittsgeldes zurückerstattet bekamen. Nun gastierten sie ihr zweites Mal in Graz, vor 11.000 Besuchern, in der Stadthalle, und zwar auf der „Der Krach der Republik“-Tournee. Fazit: Covers wie „Hang on Sloopy“ oder „Amadeus“ sollten die Düsseldorfer eher sein lassen, aber bei Songs wie „Alex“ oder „Tage wie diese“, da jubelt das Publikum mit, generationenübergreifend, wenn man so will, und das ohne jegliche Peinlichkeit. Am Samstag wurden Campino und Co. übrigens in Wien gefeiert, Anfang Juni 2013 spielen die Toten Hosen voraussichtlich in der AFG Arena in St. Gallen, am 21. Juli beim Gurtenfestival in Bern.