Anton-Schneider-Denkmal

Kultur / 24.01.2013 • 22:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
KULTkunsthaus1@doc68i9j1ugrfce6jeqfkx.jpg
KULTkunsthaus1@doc68i9j1ugrfce6jeqfkx.jpg

Für die Ausstellung „Liebe ist kälter als das Kapital. Über den Wert der Gefühle“ im Kunsthaus Bregenz hat der griechische Künstler Yorgos Sapountzis vom benachbarten, 1910 errichteten Anton-Schneider-Denkmal des Bildhauers Georg Matt Gipsabdrücke gefertigt. Schneider war Rechtsanwalt und Freiheitskämpfer. Foto: R. Sagmeister