Türkische Autorin Selek verurteilt: PEN protestiert

Kultur / 24.01.2013 • 22:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Istanbul. Ein türkisches Gericht hat die im Exil lebende Schriftstellerin Pinar Selek in einem international umstrittenen Verfahren zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Schriftstellervereinigung PEN-Zentrum Deutschland erklärte: „Der PEN protestiert aufs Schärfste gegen diese Gerichtsentscheidung, die massive Zweifel an der Rechtsstaatlichkeit der Türkei nährt.“

Der türkischen Soziologin war vorgeworfen worden, an einem Sprengstoffanschlag im Jahr 1998 beteiligt gewesen zu sein. Die Vorgänge sind weiter heftig umstritten.