Junge Sängerin ausgezeichnet

Kultur / 25.01.2013 • 21:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Isabel Pfefferkorn Foto: WV
Isabel Pfefferkorn Foto: WV

Der Vorarlberger Wagner-Verband hat ein Stipendium an die Mezzosopranistin Isabel Pfefferkorn vergeben.

Bregenz. Isabel Pfefferkorn (21) erhält zusammen mit 200 Stipendiaten aus der ganzen Welt heuer die Möglichkeit zum Besuch dreier Opernaufführungen bei den Bayreuther Festspielen.

Die gebürtige Bludenzerin studiert seit Herbst 2011 bei Lina-Maria Akerlund an der Zürcher Kunst-Hochschule. Zuvor erhielt sie am Musikgymnasium Feldkirch sowie an der Liechtensteinischen Musikschule Unterricht in Gesang, Klavier und Cello. Edeltraud Dünser war ihre erste Gesangslehrerin, später studierte sie am Konservatorium Feldkirch bei Dora Kutschi und dann in Zürich bei Roswitha Müller. Meisterkurse absolvierte sie bei Kurt Widmer, Noemi Nadelmann und Silvana Bazzoni-Bartoli.

Isabel Pfefferkorn ist Preisträgerin beim Liechtensteinischen Musikwettbewerb und „Prima la Musica“ und war Studentin der Förderklasse für Hochbegabungen am Landeskonservatorium sowie Mitglied der Stiftung „Musik und Jugend“ in Liechtenstein. Momentan wird sie auch von der Vorarlberger Stiftung „Pro Talentum“ gefördert und gab 2012 in der Kennelbacher Villa Grünau und im Bregenzer Theater Kosmos zusammen mit Hans-Udo Kreuels am Klavier ihre ersten Liederabende. Weitere Bühnenerfahrung sammelte sie unter anderem beim Landestheater und auf der Bregenzer Seebühne. Sie tritt auch in Orchesterkonzerten als Solistin in Erscheinung.