ETH Zürich zeigt Fischli & Weiss

Kultur / 05.02.2013 • 19:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Fischli und Weiss bei der letzjährigen Signierstunde für VN-Kunstsammler im KUB. Foto: Shourot
Fischli und Weiss bei der letzjährigen Signierstunde für VN-Kunstsammler im KUB. Foto: Shourot

Zürich. Seit zwanzig Jahren sammelt die Graphische Sammlung der ETH Zürich Werke von Peter Fischli und David Weiss. „Grund genug, einmal alles zu zeigen, was sie von diesem berühmten Künstlerduo besitzt“, teilten ETH-Mitarbeiter zur Eröffnung ihrer neuesten Ausstellung mit. Die Sammlungstätigkeit setzte 1992 mit dem Erwerb der Fotoserie „Siedlungen Agglomeration“ ein. Ein Jahr später kamen das „Kanalvideo“ und der Siebdruck „How to work better“ hinzu.

Es folgten die Fotoserie „Surrli“ (1995), die „Blumendrucke“ (2002) und die Lithographie „Schilf“ (2004). Fischli und Weiss arbeiteten seit 1979 zusammen. Mit Witz und Tiefgang setzten sie sich mit alltäglichen Dingen auseinander. Sie zählen zu den international bekanntesten Schweizer Künstlern. Peter Fischli wurde 1952 in Zürich geboren. Zürcher war auch David Weiss. Er starb Ende April 2012.