Rekordpreise für Schiele-Werke

Kultur / 06.02.2013 • 20:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Egon Schieles „Am Rücken liegendes Mädchen. Foto: APA
Egon Schieles „Am Rücken liegendes Mädchen. Foto: APA

Wien, London. Am Dienstagabend wurde in London für eine herausragendes Schiele-Aquarell, das Egon Schiele und Wally darstellt, ein Rekordpreis erzielt. Egon Schieles „Liebespaar“ erreichte 9,1 Millionen Euro. Das bedeutet einen neuen Weltrekord für Arbeiten von Egon Schiele auf Papier. Auch die beiden gleichfalls vom Leopold ­Museum eingelieferten Darstellungen „Selbstbildnis in grünem Hemd“ und „Am ­Rücken liegendes Mädchen“ erzielten Höchstpreise. Besonders um das Selbstbildnis gab es ein heftiges Bietergefecht. Am Schluss wurde der obere Schätzwert fast verdoppelt und erreichte 5,9 Millionen Euro. „Mit diesem Spitzenergebnis können nun die kompletten Kosten des für ,Häuser am Meer‘ auf­genommenen Kredites ab­gedeckt werden“, so Weinhäupl.

Picasso für 33 Millionen Euro

Neben den Werken von Schiele wurde bei Sotheby’s ein Picasso-Gemälde für umgerechnet 33,26 Millionen Euro von einem anonymen Bieter ersteigert.