Christa Dietrich

Kommentar

Christa Dietrich

Endlich ein Treffen

Kultur / 22.03.2013 • 20:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

„Macht Schule Theater“ heißt ein Projekt, mit dem das Kulturministerium gerne hausieren geht. Schulen oder Jugendtheaterunternehmen werden unterstützt, wenn sie Stücke zu Themen realisieren, die Aussagen zur Lebenssituation von jungen Menschen treffen. Jedes Jahr machen auch ein paar Schulen in Vorarlberg mit. Damit versiegt dann der Geldfluss aus Wien wieder.

Ältere Theaterhasen erinnern sich noch an Zeiten, als es Länderbühnentreffen gab. Noch ältere wissen, dass einst sogar die teuren, allesamt in Wien ansässigen Bundestheater in den Bundesländern gastierten, zumindest mit kleineren Projekten auch dort einmal vertreten waren, woher sie ebenfalls Geld beziehen.

Alles vorbei. Ein Austausch mit Wien findet so gut wie nicht statt. Die Länderbühnen haben andere Sorgen. Und doch, schön wäre es. Das Schauspielhaus Graz machte in letzter Zeit mit sehr guten Produktionen auf sich aufmerksam, Linz macht ebenfalls immer wieder positive Schlagzeilen, was in Klagenfurt abgeht, würde man gerne auch einmal außerhalb von Kärnten wissen.

Aber gut, von der Wiederaufnahme der Länderbühnentreffen ist nichts zu hören. Austausch heißt vorerst für Vorarlberg den Blick nach Westen zu richten. Dass sich Jugendtheaterclubs aus dem Bodenseeraum in Bregenz treffen wollen, hört sich bestens an. So ein Theater soll Schule machen und darf vom Bund gerne entsprechend unterstützt werden.

christa.dietrich@vn.vol.at, 05572/501-225