Christa Dietrich

Kommentar

Christa Dietrich

Kluger Pakt der Museen

Kultur / 12.08.2013 • 20:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Andreas Rudigier, Direktor des Vorarlberg Museum, hat seine Vorstellungen jüngst im Gespräch mit den VN konkret formuliert.

Am liebsten wäre ihm, meinte er auf die Frage, ob man Menschen bis 25 Jahren gleich gar nicht abkassieren sollte, wenn der Eintritt in Ausstellungshäuser und Museen grundsätzlich frei wäre. Nachdem die Steuerzahler für Bildung und kulturelle Horizonterweiterung allerdings weniger gern aufkommen als für Straßenbau bzw. den Individualverkehr (von dem längst nicht alle profitieren können), wird seine Vorstellung wohl ein frommer Wunsch bleiben. Sprich: Die Museen sind auch auf die Erlöse durch die Eintritte angewiesen.

Klug paktieren kann man allerdings. Nachdem das Kunsthaus Bregenz, das Vorarlberg Museum (und auch das Landestheater) der Kulturhäuser Betriebsgesellschaft angehören, war es an der Zeit, ein Kombi-Ticket für die Ausstellungen anzubieten. Die Zeit seit der Wiedereröffnung des Museums im Juni hat man wohl dazu genutzt, die Abwicklung des ermäßigten Eintritts in den Griff zu bekommen.

christa.dietrich@vn.vol.at, 05572/501-225