Filmfestspiele eröffnen mit „Clooney“-Film

Kultur / 27.08.2013 • 19:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Christoph Waltz ist in „The Zero Theorem“ zu sehen. Foto: Reuters
Christoph Waltz ist in „The Zero Theorem“ zu sehen. Foto: Reuters

venedig. Die 70. Internationalen Filmfestspiele Venedig werden heute mit dem ­neuen Werk der Oscarpreisträger George Clooney und Sandra Bullock eröffnet. Die beiden Hollywood-Stars spielen in dem Drama „Gravity“ die Hauptrollen. Der Film des Mexikaners Alfonso Cuaron läuft beim Festival aber außer Konkurrenz

Das Festival wird in diesem Jahr ohne größere österreichische Beteiligung über die Bühne gehen. Auch wenn einige Zeit mit Götz Spielmanns neuem Film „Oktober November“ für den Lido spekuliert worden war, stellt der zweifache Oscar-Preisträger Christoph Waltz im Film „The Zero Theorem“ des US-Amerikaners Terry Gilliam an der Seite von Matt Damon den einzigen heimischen Beitrag zu einem Wettbewerbsfilm dar. Im Wettbewerb treten zahlreiche prominente Regisseure an, darunter der Brite Stephen Frears und der Japaner Hayao Miyazaki. Bis 7. September konkurrieren insgesamt 20 Filme um den Hauptpreis, den Goldenen Löwen.