Fern jeglicher Idylle, aber dennoch schön: Reinold Amann fängt das Leben im Walgau und Walsertal ein

Kultur / 07.10.2013 • 21:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Fern jeglicher Idylle, aber dennoch schön: Reinold Amann fängt das Leben im Walgau und Walsertal ein

Die Sujets sind so vielfältig wie die Perspektiven, heterogen ist die Bildersammlung, mit der der Pä­dagoge Reinold Amann das Leben und den Wandel dokumentiert. Ob er Tiere, die Natur oder Alltagsmomente einfängt, es zeigt sich in dem Bildband „Walgau und Walsertal – auf Fannis Spuren“, der am 9. Oktober, 20 Uhr, im Laurentiussaal in Schnifis präsentiert wird, kein verschleiernder, aber ein liebevoll besorgter Blick. Foto: REinold Amann

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.