Selbstfindung als Erlebnis

Roman. Thomas Meyer erzählt in seinem witzigen Debütroman „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“ von Motti aus Zürich. Der ist jung, jüdisch und orthodox – und nach Ansicht seiner Mutter schon lange im heiratsfähigen Alter. Doch er hat andere Pläne. Er ist schrecklich verliebt i

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.