Scala ist mit Pereira einig

Kultur / 10.06.2014 • 19:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Mailand. Der Aufsichtsrat der Scala hat gestern das Programm für die Saison 2014/15 des künftigen Intendanten Alexander Pereira genehmigt. Pereira wird bereits Anfang September, vier Wochen früher als geplant, seinen Posten als Scala-Direktor übernehmen, bestätigte der Mailänder Bürgermeister Giuliano Pisapia.

Pereira und der designierte Scala-Musikdirektor Riccardo Chailly werden am kommenden Dienstag das Programm vorstellen. 17 verschiedene Opernaufführungen und sieben Ballette sind geplant. Mitte Mai hatte der Scala-Aufsichtsrat beschlossen, Pereiras Vertrag von sechs Jahren auf 15 Monate zu verkürzen. Damit zog der Aufsichtsrat die Konsequenzen eines umstrittenen Opernkaufs von den Salzburger Festspielen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.