Gutenberg-Preis für Umberto Eco

Kultur / 22.06.2014 • 20:17 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Mainz. Der italienische Schriftsteller und Medienwissenschaftler Umberto Eco (82) erhält in diesem Jahr den Gutenberg-Preis der Stadt Mainz und der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft. Eco ist unter anderem durch seine Romane “Der Name der Rose” und “Das Foucaultsche Pendel” bekannt.

Das Kuratorium für die Vergabe der mit 10.000 Euro dotierten Auszeichnung habe sich einstimmig für Eco entschieden, “der mit seinen Romanen Millionen von internationalen Lesern in die Buchkultur und die Buchgeschichte eingeführt hat”, hieß es in der Mitteilung der Gutenberg-Gesellschaft. Ecos Buch “Die Kunst des Bücherliebens” sei eine “Liebeserklärung an die Bibliophilie”.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.