Viel Musik, aber auch Kunst

Kultur / 08.08.2014 • 18:53 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die starke Bühnenpräsenz von Anti-Flag begeisterte die Zuschauer und animierte sie zum Tanzen.  Foto: Mike Siblik
Die starke Bühnenpräsenz von Anti-Flag begeisterte die Zuschauer und animierte sie zum Tanzen. Foto: Mike Siblik

Das Conrad Sohm lädt zum Kultursommer: Anti-Flag rockten zuletzt die Bühne.

Dornbirn. (VN-mad) Am Donnerstagabend heizte Rantanplan vorab dem Publikum mächtig ein. Die Band, die den gleichen Namen hat wie der Hund von Lucky Luke, überzeugte mit ihrem Skapunk die Menge. Durch Trompete und Posaune bekamen die Songs das gewisse Etwas und verleiteten zum Tanzen.

Keine leeren Lieder

Später kam der Head-Liner Anti-Flag. Der Saal war brechend voll und schon beim Betreten der Bühne löste die Band Jubelstürme aus. Als es losging, gab es für die Fans kein Halten mehr. Unter Anleitung der Band entstand bei mehreren Liedern ein Circle Pit. Doch den Musikern aus Pittsburgh geht es nicht nur um Partys. Während des Auftritts riefen sie auf gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie. Sie haben eine klare politische Meinung, die leider vielen Bands fehlt, und erklärten sich als Gegner des Gazakrieges. Nach drei Zugaben ging das Publikum verschwitzt, aber zufrieden nach Hause.

Abseits der Musik

Musik ist zwar das Aushängeschild des Conrad Sohms, doch während des Kultursommers gibt es auch Raum für bildende Kunst: Das Projekt: „the past can’t – change the future“ von Stefan Kainbacher und Tomi Scheiderbauer ist zu sehen. Dabei setzten sich die Künstler mit der Fragestellung auseinander, ob gemeinsames Design bei Konfliktlösungen helfen kann. Außerdem stehen alle Veranstaltungen unter dem Motto: „Wer feiern kann, sollte auch Verantwortung übernehmen.“ Deshalb werden alle Konzerte nachhaltig und umweltschonend organisiert.

Bis am 30. August werden noch weitere Künstler, unter anderem Keziah Jones und Tanzgestalten, da sein. Auch Machine Head werden die Bühne rocken. Das Konzert ist seit Tagen ausverkauft. Heute kommen Hantel und sein Bucovina Club Orkestar und beschallen das Conrad Sohm mit Pop.

„Shantel & Bucovina Club Orkestar“ heute um 20 Uhr

www.conradsohm.com

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.