José Carreras bei Premiere der Oper „El Juez“ von Christian Kolonovits in Erl gefeiert

Kultur / 10.08.2014 • 21:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
   
   

Mit packender Dramatik erzählt „El Juez“ die Geschichte von Kindern, die den Eltern während der Franco-Diktatur in Spanien aus politischen Gründen entrissen wurden. José Carreras vermittelt das Schicksal eines Richters, der selbst eines der verlorenen Kinder ist, sehr berührend. Doch auch das weitere Ensemble, allen voran José Luis Sola, Sabina Puértolas und Carlo Colombara, trug zum Erfolg der gefeierten Premiere bei. Unter der Leitung von David Giménez präsentierte sich das Orchester der Tiroler Festspiele Erl in sehr guter Form. Die Musik enthält Einflüsse aus Jazz, Rock und Pop. Regie führte Emilio Sagi, das Libretto schrieb Angelika Messner. Weitere Aufführungen am 12. und 15. August. Foto: Festspiele/Kupfer

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.