Zum Abschluss ein Sieg mit “Der Abschied”

Kultur / 21.08.2014 • 19:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Szene aus „Der Abschied“ von Walter Kappacher.  FOTO: APA
Szene aus „Der Abschied“ von Walter Kappacher. FOTO: APA

Salzburg. Ein sehr guter Text, eine, wie berichtet, nicht optimal gelungene Inszenierung, aber letztlich hat es geklappt: Der Sieger der Reihe „Young Directors Project“ heißt Nicolas Charaux. Der 27-jährige französische Regisseur gewinnt diesen Wettbewerb mit „Der Abschied“, einem Monolog über Georg Trakl von Walter Kappacher.

Sponsor Montblanc hat seinen Ausstieg bekannt gegeben, das Format wird nicht fortgeführt. Schauspielchef Sven-Eric Bechtolf meinte, dass sich die Salzburger Festspiele das Projekt nicht mehr leisten können. Und das, obwohl die Subventionen von 13,5 auf 16 Millionen Euro erhöht werden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.