Diehl und Heesters sind beste Schauspieler

Kultur / 11.11.2014 • 18:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Bei der Gala zur 15. Verleihung der Nestroy-Preise sind am Montagabend die besten Leistungen der vergangenen Theatersaison gewürdigt worden. Die Auszeichnung für das Lebenswerk ging an Klaus Maria Brandauer. Der Burgtheater-„Hamlet“ August Diehl und Nicole Heesters, das ewige BdM-Mädel in Thomas Bernhards „Vor dem Ruhestand“, wurden bei der Verleihung als beste Schauspieler ausgezeichnet.

Krystian Lupa (71) wurde für die Inszenierung des „Holzfällen“-Romans von Thomas Bernhard am Schauspielhaus Graz mit dem Nestroy-Preis für die beste Regie ausgezeichnet. Beste deutschsprachige Aufführung wurde Goethes „Faust“ in einer Inszenierung Martin Kusejs am Residenztheater München, beste Off-Produktion „Der diskrete Charme der smarten Menschen“ von Ed. Hauswirth und Ensemble im Wiener Theater in der Gumpendorfer Straße. Autoren-Preisträger wurde der Schotte David Greig für sein Terrorismus-Stück „Die Ereignisse“ im Schauspielhaus Wien.