Acht Frauen und ein Mann, pardon, ein Toter

Kultur / 12.03.2015 • 19:07 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
In „Acht Frauen“ geht es zur Sache. Foto: LT/Köhler
In „Acht Frauen“ geht es zur Sache. Foto: LT/Köhler

„Ein Fest für Schauspielerinnen“ nennt Tobias Materna ein Stück, das ihn als Regisseur sehr fordert.