Wo blindes Vertrauen herrscht

von Fritz Jurmann
Das Symphonieorchester Vorarlberg brillierte bei seinem 4. Abo-Konzert im Feldkircher Montforthaus.  Foto: Silvia Thurner  
Das Symphonieorchester Vorarlberg brillierte bei seinem 4. Abo-Konzert im Feldkircher Montforthaus. Foto: Silvia Thurner  

Gérard Korsten und das SOV haben mit Lutosławski das Publikum erobert.

FELDKIRCH. So viel Begeisterung um ein Stück neuer Musik am Ostermontag im Montforthaus! Es war mit dem „Konzert für Orchester“ des Polen Witold Lutosławski immerhin ein zeitloses Glanzstück moderner Orchesterliteratur. Es war aber auch die Art, wie das Symphonieorchester Vorarlberg und sein Chefdir

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.