„Sempre schaffa“ gilt auch für ihn

Kultur / 03.05.2015 • 20:56 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Beim Davidstern mit Skifahrern hat sich Tone Fink von Vorgefundenem leiten lassen. Foto: Ursula Dünser  

Beim Davidstern mit Skifahrern hat sich Tone Fink von Vorgefundenem leiten lassen. Foto: Ursula Dünser  

Der Künstler Tone Fink hat mit der Bemalung eines Hauses begonnen. Es erzählt eine starke Geschichte.