Kein Jägerlatein, sondern starke Mythen

Kultur / 15.05.2015 • 22:07 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Der Jagd wird in der Ausstellung im Kunsthaus nicht in erster Linie kritisierend begegnet, sondern aufklärend. Foto: Rudolf Sagmeister
Der Jagd wird in der Ausstellung im Kunsthaus nicht in erster Linie kritisierend begegnet, sondern aufklärend. Foto: Rudolf Sagmeister

Es ist gut zu wissen, dass Berlinde De Bruyckere neben Jägern und christlicher Ikonografie aufgewachsen ist.