Wenn mit Holundersaft gemalt wird

Kultur / 04.09.2015 • 19:05 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Natur als Ressource: Ulrike Arnold arbeitete an „Popenguine“ mit Meteoritenstaub direkt in der Wüste in Senegal. Foto: Erhard witzel
Die Natur als Ressource: Ulrike Arnold arbeitete an „Popenguine“ mit Meteoritenstaub direkt in der Wüste in Senegal. Foto: Erhard witzel

Der Ausstellungsnahme „Natural affairs“ wird im QuadrART in Dornbirn wortwörtlich genommen: Natur pur!