Maestro Kirill Petrenko ist erneut der Beste

Kultur / 30.09.2015 • 19:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Petrenko, neuer Chef der Berliner Philharmoniker, ist bester Dirigent.
Petrenko, neuer Chef der Berliner Philharmoniker, ist bester Dirigent.

Berlin. (VN-cd) Es hat sich abgezeichnet und es ist eingetroffen: Kirill Petrenko, zurzeit Generalmusikdirektor an der Staatsoper in München, wurde erneut zum „Dirigenten des Jahres“ gewählt. 50 Kritiker, die die Zeitschrift Opernwelt versammelte, kürten Frankfurt und Mannheim zu den „Opernhäusern des Jahres“. Dass Wolfgang Rihms „Jakob Lenz“ Chancen hat, konnte man nach der Premiere in Stuttgart – wie berichtet – vermuten. Und selbstverständlich zählt auch die Münchner „Lulu“ mit Marlis Petersen in der Hauptrolle und Petrenko am Pult zu den Highlights der vergangenen Musiktheatersaison.

„Jakob Lenz“ von Wolfgang Rihm in Stuttgart.  Fotos: Uhlig, VN
„Jakob Lenz“ von Wolfgang Rihm in Stuttgart.  Fotos: Uhlig, VN