„Mein Kampf“ in vielen Facetten

02.10.2015 • 18:21 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Graz. Hitlers „Mein Kampf“ auf Indisch, Hebräisch oder als Hochzeitsausgabe, gelesen, an die Wand projiziert und auf alle möglichen Bedeutungen abgeklopft – was das Rimini Protokoll am Donnerstag im Grazer Schauspielhaus beim „steirischen herbst“ mit dem Buch gemacht hat, war sehenswert. Akribisch wurden Fakten gesammelt und so präsentiert, dass der Abend trotz aller Schärfe auch sehr unterhaltsam war.