Briefe von Zweig ausgestellt

05.10.2015 • 19:05 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die bisher unveröffentlichte Korrespondenz zwischen dem Schriftsteller Stefan Zweig (1881–1942) und seinem Freund und französischen Übersetzer Alzir Hella (1881–1953) ist von Dienstag bis Samstag im Wiener Auktionshaus Artcurial zu sehen. Am 17. November werden die Briefe in Paris versteigert. Der Wert des Konvoluts wird auf 50.000 bis 60.000 Euro geschätzt.