USA hat Archiv von Márquez

Kultur / 22.10.2015 • 19:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Austin. An der Universität Texas ist das Archiv mit dem Nachlass des kolumbianischen Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Márquez (1927-2014) eröffnet worden. Es diene vorwiegend der Recherche, teilte die Hochschule in Austin mit. Es gehört zu den führenden Literaturarchiven der USA und verfügt bereits über die Nachlässe von James Joyce, Ernest Hemingway und William Faulk­ner. Die US-Universität hatte im vergangenen Jahr den Nachlass erworben. Dazu gehören Manuskripte, Notizbücher, Fotoalben und Briefe. Die Regierung in Kolumbien hatte der Familie des Autors kein Angebot gemacht.