Neue Kunsthallen-Chefin

06.11.2015 • 20:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Sigrid Mittersteiner übernimmt die kaufmännische Geschäftsführung der Kunsthalle.

Wien. Der Posten ist von der Stadt Wien ausgeschrieben worden, bis Ende August haben sich sieben Frauen und acht Männer beworben. Mittersteiner übernimmt die Stelle von Ursula Hühnel-Benischek, die seit 2003 in der Kunsthalle tätig ist und ihre derzeitige Funktion im Juni 2012 im Zuge der Umstrukturierung des Hauses vom Verein zur GmbH antrat. Der Vertrag des künstlerischen Leiters Nicolaus Schafhausen läuft bis 2017. Er zeigte sich bezüglich massiv zurückgegangener Besucherzahlen im Vergleich zur Ära von Gerald Matt gelassen. 2014 verzeichnete die Kunsthalle rund 58.000 Eintritte, 2011 wurden im Kunstbericht der Stadt Wien rund 195.000 Besucher ausgewiesen.