Mit „Ring“ und „Zauberflöte“

10.11.2015 • 20:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Erl. Unter dem Motto „Mit voller Kraft voraus!“ präsentieren die Tiroler Festspiele Erl vom 7. bis 31. Juli 2016 in einer facettenreichen Saison insgesamt 25 Veranstaltungen. Das Publikum erwartet unter anderem eine Neuproduktion der Rossini-Oper „Guglielmo Tell“, eine Neueinstudierung von Mozarts „Die Zauberflöte“, Wagners gesamter „Ring“, sechs Konzerte und acht Kammermusikabende.

Regie und musikalische Leitung liegen meist in den Händen des Festivalleiters Gustav Kuhn, der allerdings dem künstlerischen Nachwuchs, etwa den Teilnehmern der Dirigier-Meisterklasse, zunehmend einen festen Platz einräumen will.

Ein Schwerpunkt der Konzerte ist Russland gewidmet. Dazu wurden Kompositionsaufträge vergeben.