Ausgerechnet Mephisto erhielt „Faust“-Preis

Kultur / 15.11.2015 • 22:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Saarbrücken. Die Schauspielerin Bibiana Beglau ist am Samstagabend in Saarbrücken mit dem „Faust“-Preis des Deutschen Bühnenvereins ausgezeichnet worden. Die 44-Jährige erhielt die undotierte Ehrung bei einer Gala im Saarländischen Staatstheater für ihre Rolle des Mephisto in einer „Faust“-Inszenierung des Bayerischen Staatsschauspiels München.

Als beste Regisseurin Schauspiel wurde Jette Steckel für die Inszenierung des Stücks „Die Tragödie von Romeo und Julia“ (Thalia Theater Hamburg) geehrt. Über den „Faust“ für den besten Tänzer konnte sich Alicia Amatriain freuen, die den Teufel in „Die Geschichte vom Soldaten“ am Stuttgarter Ballett tanzte. Andrea Breth erhielt den Musiktheater-Regiepreis für „Jakob Lenz“ an der Oper Stuttgart.

Den „Faust“ für sein Lebenswerk bekam der österreichische Opernsänger Franz Mazura (91).