Liedermacher Sigi Maron tot

20.07.2016 • 16:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Für ihn war die Bezeichnung „unbequemer Musiker“ wohl so treffend wie für wenige andere Protagonisten der heimischen Popszene: Siegfried „Sigi“ Maron war ein sozialkritischer Liedermacher, wie er im Buche steht. Am Montag ist der Musiker, der mit Stücken wie „Geh no net furt“ Erfolge feierte, 72-jährig verstorben. Maron erkrankte mit zehn Jahren an Kinderlähmung und war auf einen Rollstuhl angewiesen.