Die Würde eines Arbeitslosen

16.08.2016 • 18:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

DRAMA. Das Filmforum in Bregenz präsentiert am 18. und 20. August „Der Wert des Menschen“. Der Protagonist, Thierry, ist seit 20 Monaten arbeitslos. Während die Rechnungen ins Haus flattern, wird das Geld knapper. Mit 51 Jahren gestaltet sich die Suche nach einem geeigneten Job allerdings schwierig. Nach unzähligen Vorstellungsgesprächen gibt er sich mit einer Stelle als Sicherheitsmann im Supermarkt zufrieden. Was sich nach einem gewöhnlichen Job anhört, nagt bald an seinem moralischen Empfinden, als er die Anweisung bekommt, nicht nur ein wachsames Auge auf die Kunden zu werfen, sondern auch andere Angestellte zu bespitzeln.