Hengelbrock ist sein Saal teuer

16.08.2016 • 17:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Hamburg. NDR-Chefdirigent Thomas Hengelbrock (der vor Jahren das Feldkirch-Festival leitete) kann es kaum noch abwarten, mit den Proben in der Elbphilharmonie zu beginnen. „Das ist einer der spannendsten Momente in meinem musikalischen Leben“, sagte Hengelbrock nun vor dem Hamburger Konzerthaus. Die Kosten für den Bau der Schweizer Architekten Herzog & de Meuron stiegen von 77 auf 789 Millionen Euro, die Eröffnung wurde von 2010 auf 2017 verlegt.