Romantik auf unterschiedlicher Höhe

Kultur / 30.08.2016 • 18:48 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Diane ist vom klein gewachsenen Alexandre, der sie auf Fallschirm-Tandemsprünge mitnimmt, fasziniert und angezogen.  Foto: Frenetic Films
Diane ist vom klein gewachsenen Alexandre, der sie auf Fallschirm-Tandemsprünge mitnimmt, fasziniert und angezogen. Foto: Frenetic Films

Der französische Film „Mein ziemlich kleiner Freund“ erzählt eine amüsante Liebes­geschichte.

Komödie. Es könnte alles so einfach sein zwischen Diane und Alexandre, auch wenn es einen ziemlich großen Unterschied zwischen ihnen gibt. Diane (Virginie Efira), blonde Schönheit mit Stöckelschuhen, ist vom klein gewachsenen Architekten Alexandre (Jean Dujardin), der sie immer wieder auf Fallschirm-Tandemsprünge und andere originelle Orte mitnimmt, fasziniert und angezogen. Dennoch muss sie mit ihren eigenen Vorurteilen kämpfen, hat sie doch das Idealbild des Ritters auf weißem Pferd im Kopf. Und das beinhaltet, dass sie ihren Galan nicht um Längen überragt.

Hinzu kommen die ablehnenden Reaktionen ihres Umfelds, wenn ihr Ex-Mann Bruno sie Schneewittchen nennt, oder ihre Mutter gegen die Einbahn rast, als Diane ihr von Heiratsplänen berichtet.

Nachdenkliche Szenen

Das alles wird leicht und locker in einem Plauderton erzählt. Dujardin macht aus Alexandre keine Witzfigur, komische Akzente setzen eher die Nebenrollen wie die Sekretärin aus der Anwaltskanzlei. Oder der Hund Lucio. Dujardin zeigt auch, wie es im Inneren des nach außen so selbstbewusst auftretenden Mannes aussieht – es gibt einige nachdenkliche Szenen, die allerdings nicht über das Erwartbare hinausgehen.

Die Romanze nimmt ihren klassischen Verlauf: Nach der ersten Leichtigkeit kommt die kritische Phase.

Film bleibt sich treu

Diane ist zwar bis über beide Ohren verliebt, findet aber gleichzeitig, dass sie ein groteskes Paar abgeben. Bleiben die beiden zusammen und können sie mit den Reaktionen ihres Umfelds umgehen? Der Film bleibt sich treu, auch das Ende von „Mein ziemlicher kleiner Freund“ ist konventionell – und wieder spielt ein Fallschirm eine wichtige Rolle.

Filminfos

» Regie: Laurent Tirard

» Hauptdarsteller: Jean Dujardin, Virginie Efira, Cédric Kahn, Stéphanie Papanian

» läuft ab 2. September im Kino