„Faust“-Oper von Von der Thannen im TV

Kultur / 23.09.2016 • 22:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Salzburg. Am Sonntag, 25. September, wird um 20.15 Uhr die Produktion von Charles Gounods Oper „Faust“ von den diesjährigen Salzburger Festspielen in ORF III ausgestrahlt. Inszeniert und ausgestattet hat die Aufführung der Vorarlberger Reinhard von der Thannen. Der Künstler wurde für seine Bühnenarbeiten – darunter ist ein „Lohengrin“ bei den Bayreuther Festspielen – bereits mehrmals international ausgezeichnet. Die Titelpartie singt der polnische Tenor Piotr Beczala, in weiteren Rollen brillieren Ildar Abdrazakov als Méphistophélès, Maria Agresta als Marguerite und Alexey Markov als Bruder. Am Pult der Wiener Philharmoniker steht Alejo Pérez.

In einem Bild seiner „Faust“-Inszenierung lässt Von der Thannen dabei eine Kinderzeichnung einfließen, in der er einst Dornbirn-Oberdorf mit der Kirche und den Wohnhäuschen dargestellt hatte. Inszeniert hatte er das starke Werk grundsätzlich stark aus der Musik heraus, obwohl er die Darstellung der Walpurgisnacht gerade aus musikalischen Überlegungen weglässt.