Kulturpreis für Vorarlberger Tänzerinnen

Kultur / 25.11.2016 • 21:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Ausgzeichnet: Silvia Salzmann und Natalie Fend. Foto: Sagmeister
Ausgzeichnet: Silvia Salzmann und Natalie Fend. Foto: Sagmeister

Bregenz. Zum zweiten Mal hat das Casino Bregenz zusammen mit der Sparkasse Bregenz, unterstützt vom ORF Vorarlberg und der Kulturabteilung des Landes Vorarlberg einen hochdotierten Kulturpreis vergeben. Die Verleihung erfolgte gestern Abend im Casino Bregenz. Der Hauptpreis, dotiert mit 10.000 Euro, ging an Silvia Salzmann für ihren Beitrag „More“, in dem sie sich mit den Themen einer Wohlstands-, Überfluss- und Burn-out-Gesellschaft auseinandersetzt.

Anerkennungspreise, dotiert mit je 2.500 Euro, gingen an Carmen Pratzner und Natalie Fend. Nominiert waren zudem Dominik Feistmantl, Carolina Fink, Thomas Geismayr, Carina Huber und Fabienne Rohrer. 

Der Kulturpreis wurde im Vorjahr erstmals in der Sparte Schauspiel vergeben, im kommenden Jahr sollen Jazzkomponistinnen bzw. -komponisten ausgezeichnet werden, verkündeten als Preisstifter die Vertreter des Casinos und der Sparkasse.